Schwerpunkte unserer Arbeit

Streetwork

Mobile Jugendarbeit ist eine Form von Jugendarbeit, in der wir aktiv auf die Jugendlichen in ihrem Lebensraum zugehen und ihnen Unterstützung anbieten.
Wir arbeiten daher weniger in den Räumen einer Institution, sondern begeben uns in das unmittelbare Lebensumfeld der Jugendlichen, in dem wir sie an ihren Treffpunkten wie Parks, öffentlichen Plätze, Jugendtreffs, Lokalen usw. aufsuchen.
Unser Kernangebot ist unsere regelmäßige Anwesenheit an diesen Treffpunkten, um in Kontakt mit ihnen zu bleiben.
Dies ist allerdings auch ein Balanceakt in unserer Arbeit, da es uns darum geht, kontinuierliche Beziehungsarbeit zu leisten und dabei den Jugendlichen nicht auf die Nerven zu gehen, indem wir vielleicht kontrollierend oder gar einschränkend wirken.

Das Ziel von Mobiler Jugendarbeit kann als Hilfestellung bei der Lebensbewältigung Jugendlicher bezeichnet werden und beinhaltet auch Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung.
Wir erledigen diese Aufgaben nicht für die Jugendlichen, sondern begleiten und unterstützen sie ein Stück auf ihrem Entwicklungsweg und stehen als AnsprechpartnerInnen zu den verschiedensten Fragen gerne zur Verfügung.
Wir bieten Information und Beratung bei prinzipiell allen jugendrelevanten Themen wie z.B. Arbeitsplatz und Schule, Drogen und Sucht, Familie und Freunden, Partnerschaft und Sexualität, Polizei und Gericht, und bei allem, was Jugendliche sonst noch so beschäftigt.
Selbstverständlich geschieht dies immer anonym, vertraulich und kostenlos. Jede Art von Kontakt und Inanspruchnahme unserer Hilfestellungen ist absolut freiwillig.

 

Anlaufstellen

Wir betreiben in mehreren Gemeinden eigene Anlaufstellen. Hier können die Jugendlichen einfach kommen um zu plaudern, wuzzeln oder verschiedene Gesellschaftsspiele zu spielen.
 

Öffnungszeiten und Adressen:

MOJA Anlaufstelle Wiener Neudorf
Friedhofstraße 9,
2351 Wr. Neudorf
Mittwochs 17:30 - 19:30 Uhr

ALPD - Anlaufstelle Perchtoldsdorf
Leonhardiberggasse 1, 
2380 Perchtoldsdorf
Dienstags 15:30 - 18:00 Uhr

Mozi - Anlaufstelle Gumpoldskrichen
Gartengasse 29, 
2352 Gumpoldskirchen
Mittwochs 18:00 – 20:00 Uhr

Einzelfallhilfe

Außerhalb der Öffnungszeiten können sich Jugendliche einen Termin mit uns ausmachen und wir nehmen uns gerne Zeit für sie und ihre Anliegen. Dies kann natürlich auch spontan auf der Straße, im Park etc. passieren.

 

Jugendtreffs

Wir nutzen seit Jahren das Potenzial autonom geführter Jugendtreffs für unsere Unterstützungsangebote.
Jugendtreffs sind Orte selbstbestimmter Freizeitgestaltung und Geselligkeit – sprich Erfahrungs- und Erlebnisräume, in denen Jugendliche in zwangloser Atmosphäre unter sich sein können.
Die MOJA versteht sich als Unterstützung bei der Schaffung solcher Frei-Räume und konnte bereits in einigen Gemeinden unter maximaler Teilhabe der interessierten Jugendlichen bei der Realisierung von Jugendtreffs mitwirken.
Wir stehen den meist ehrenamtlichen JugendtreffbetreiberInnen auf ihren Wunsch mit Rat und Tat zu Seite und bieten ihnen auch spezifische Fortbildungen.
Die von uns gecoachten JugendtreffbetreiberInnen spielen in der Gleichaltrigengruppe eine besondere Rolle und können so im alltäglichen Kontakt mit anderen Jugendlichen als Multiplikatoren für diverse Themen fungieren.
Weiter können sie erste AnsprechpartnerInnen für Freunde sein und mit ihrem Wissen – auch über vorhandene Beratungs- und Informationseinrichtungen - die Schwellenangst vor Unterstützung durch Erwachsene bzw. MitarbeiterInnen von Beratungseinrichtungen wie der MOJA abbauen.
Daher sind wir auch regelmäßig in Jugendtreffs anzutreffen, zum einen weil diese beliebte Kontakt- und Kommunikationsorte von Jugendlichen sind, zum anderen um die ehrenamtlichen JugendtreffbetreiberInnen in ihrem Wirken zu unterstützen.

 

Veranstaltungsbetreuung

Ein weiteres Angebot unserer Einrichtung ist die sog. Veranstaltungsbetreuung: d.h. wir sind bei Jugendveranstaltungen anwesend, um mit einer breiteren Zielgruppe in Kontakt zu kommen. Dabei haben die Jugendlichen die Möglichkeit uns persönlich kennen zu lernen, sich Information und Beratung zu verschiedensten jugendrelevanten Themen zu besorgen (über Broschüren oder im persönlichen Gespräch).

 

„MOJA-Mobil“

Um unsere Streetworktätigkeit zu erleichtern, haben wir einen Bus angeschafft. Somit sind wir flexibler und können die Jugendlichen im ganzen Bezirk leichter erreichen. Unser MOJA – Mobil ist so ausgestattet, dass es auch als „mobiles Beratungszimmer“ genutzt werden kann. Außerdem ist es uns im freizeitpädagogischen Bereich und bei Projekten verschiedenster Art eine große Unterstützung.